Umfrage des Monats

Nothing found!

Der Mensch atmet normalerweise in der Minute 18 Mal ein und aus, macht in der Stunde 1080 Mal und am Tag 25920 Mal. Unter normalen Umständen fällt uns gar nicht auf, dass wir atmen. Nur unter besonderen Umständen wird uns unser Atem bewusst, wenn wir uns sehr anstrengen oder wir einfach besonders unter Druck sind, beginnen wir meist schwer zu atmen, zu seufzen oder besonders tief einzuatmen. Um seine volle Lungenkapazität nutzen zu können ist es wichtig vollkommen auszuatmen. Nur wer vollkommen ausatmet, leitet die verbrauchte Luft aus dem Körper und frische Luft kann einfließen. Durch diese frische Luft hat der Körper wieder mehr Energie zur Verfügung, wir fühlen uns wohler und vitaler. Der Atem zeigt auch den momentanen emotionalen Zustand an, ob wir gerade Dampf ablassen, uns der Atem stockt oder wir vor Aufregung kaum Luft bekommen. Unser Atem passt sich immer an unseren Gemütszustand an. Dieser Vorgang funktioniert auch umgekehrt, wir können mit unserer Atmung unseren Gemütszustand verändern. Dazu ist es wichtig richtig und kontrolliert atmen zu können. Mehr dazu im Beitrag „Richtig Atmen"