Umfrage des Monats

Nothing found!

Tod und Sterben- Der Übergang

Ist der Mensch eine Seele mit einem Körper, oder ist der Mensch ein Körper der eine Seele besitzt. Wenn die Seele keinen Körper besitzt, also nicht inkarniert ist, spricht man von einer Seele. Beschließt die Seele in einen physischen Körper zu inkarnieren, wird diese Seele sobald sie diesen Körper betritt als Mensch bezeichnet. Menschen sind also Seelen die einen irdischen Körper besitzen.

Im Leben eines Menschen gibt es zwei Übergänge, Seele-Mensch und Mensch-Seele. Die schwierigere Aufgabe der Seele für das Leben auf der Erde ist sicherlich die Geburt. Der Übergang Seele-Mensch benötigt eine Menge Kraft und Energie. Je nach Bewußtsein ist der Übergang Mensch-Seele, also die Ablösung der Seele vom physischen Körper für den Menschen einfacher oder schwieriger. Manche Menschen, die sehr mit dem physischen Leben verhaftet sind, tun sich schwer ihren irdischen Körper abzulegen.

Der physische Körper ist das Fahrzeug der Seele, er ist für die Seele von großer Bedeutung, den nur durch den physischen Körper kann sie jene Erfahrungswerte machen für die sie inkarniert ist. Darum sollte man seinen Körper pfleglich behandeln, genügend Schlaf geben und ihm eine gute Ernährung angedeien lassen.

Ohne die Zustimmung unserer göttlichen Seele werden wir weder sterben, krank werden noch sonstwie zu Schaden kommen. Dies ist sehr wichtig zu wissen. Wenn die Seele ihre Erfahrungswerte auf der Erde für diese Inkarnation gemacht hat, legt sie den Körper wieder ab und kehrt zurück in die astrale Welt in der sie sich erholt und anschließend auf die nächste Inkarnation vorbereitet. Also wieder einen neuen Körper bekommt. 

In dieser Zeit werden die Erfahrungen auf der Erde verarbeitet, das bedeutet, die Seele erlebt ihr Leben auf der Erde nochmals aus einer ganzheitlichen Sicht. Das heißt alle ihre Taten werden sowohl aus eigener Sicht wie aus Sicht der Gegenüber wahrgenommen. Je nach geführten Leben kann dies durchaus als Fegefeuer wahrgenommen werden. Dies ist jedoch ein ganz wichtiger Lernschritt für die Seele.

Beim physischen Tod oder Übergang wird die Silberschnur, so heißt die Verbindung zwischen Astralkörper und physischen Körper, durchtrennt. Sämtlichen Lebenskraft fließt nun zurück zum Astralkörper der aus Geist und Sinnen besteht und in dem die Seele eingebettet ist. Im Astralkörper liegen auch alle Eindrücke aus dem gegenwärtigen und den vergangenen Leben.